Unterstützt von rund 400 Zuschauern ging es nach dem Coin Toss von Karsten Amann, dem Vorstand unseres Gesamtvereins, bei recht wechselhaftem Wetter pünktlich in unser zweites Saisonspiel.
Die sonst sehr starke Defense verpennte dabei den ersten Drive und konnte das Rungame von Crailsheim nicht stoppen. Die Folge: ein frühes 6:0 gegen uns. Bei der darauffolgenden 2-Point-Conversion konnten wir einen Fumble der Offense erzwingen, der freie Ball konnte aber von unserem Linebacker Michael Häring leider nur an die 30 Yard Linie returned werden – bei einem Return über das ganze Feld hätte es zwei Punkte für Reutlingen gegeben.
Im darauffolgenden Drive wurde der Ball durch starke Läufe von Running Back Cengiz Arslan und präzisen Pässen von Benny Kotraci schnell in die gegnerische Hälfte getragen. Abgeschlossen wurde der Drive durch einen 20- Yards- Pass Touchdown durch Wide Receiver Johannes Kohler. Dem ersten Touchdown in unserer noch jungen Vereinsgeschichte. Der PAT wurde durch Kai Singer verwandelt. 7:6.
Im zweiten Viertel erhöhte Crailsheim noch auf 7:12.
Kurz vor Ende der zweiten Hälfte hielt die Eagles Defense in der Redzone Stand, wodurch Crailsheim nicht weiter erhöhen konnte.
Ins dritte Viertel sind wir überragend gestartet. Safety Max Naumann blockte einen Puntversuch der Crailsheimer und recoverte den Ball an der gegnerischen 5 Yard Linie.
Leider hielt die Goalline Defense der Crailsheimer – der Spielstand blieb unverändert bei 7:12.
Durch einen weiteren Fumble von Crailsheim den Linebacker Julian Zondler recovern konnte hatten wir das Momentum dann eigentlich auf unserer Seite und hatten Chancen den Spielstand zu drehen.
Leider folgte ein Pick- Six der Crailsheim Defense und ein Turnover on Downs durch einen missglückten Snap beim Punt in unserer Redzone.
Dadurch entstand der recht deutliche Endstand, der, wie wir finden, etwas zu hoch ausgefallen ist, weshalb die Enttäuschung bei uns natürlich riesen groß ist.

Offense MVP: Cengiz Arslan
Defense MVP: Julian Zondler

Nun heißt es nach vorn zu blicken, aus den Fehlern zu lernen, an den guten ersten drei Vierteln anzuknüpfen und mit breiter Brust am Sonntag beim nächsten Heimspiel die Offenburg Miners zu empfangen.
Das Heimspiel findet nächste Woche in Degerschlacht statt und nicht wie diesmal an der Kreuzeiche. Wir hoffen es erscheinen wieder so viele Leute wie heute!

Wir bedanken uns bei Karsten Amann für den Coin Toss, bei allen Helfern in der Teamzone und neben dem Platz, bei den Titans für das gute Spiel und vor allem bei den vielen Zuschauern!