Special Teams

Special Teams ist der allgemeine Begriff für mehrere „spezielle“ Spielsituationen.

Die wichtigsten Spieler des Special Teams sind der Kicker, Punter und Long Snapper. Des Weiteren besteht das Team meist aus offensiven und defensiven Backups. Ein gutes Special Team ist wichtig, da es  darüber entscheidet wo die Offensive bzw. Defensive den Spielzug beginnen muss. Zusammengefasst kann ein Special Team aus bis zu vier verschiedenen Formierungen bestehen:

  • Die Gruppe für Punts, Kick Offs, und Punt Returns
  • Die Gruppe für Field Goals und Extra Punkte nach einem Touchdown
  • Die Gruppe für Kick Off Returns
  • Die Gruppe zum Blocken gegnerischer Field-goals und Extra Punkte

Das Spiel beginnt mit dem Kickoff. Dabei versucht der Kicker den Ball von der eigenen 30 Yardlinie so weit wie möglich (mindestens 10 Yards) in die gegnerische Hälfte zu kicken. Verlässt der Ball hinter der Endzone das Feld, beginnt das Spiel an der 20 Yard Line (NFL Regel, in Deutschland an der 25). Verlässt der Ball vor der Endzone über die Ausmarkierungen das Feld, bevor er die Endzone erreicht hat, gibt es eine Strafe und der Gegner darf von der 40 Yard Linie beginnen. Landet der Ball im Feld kann das gegnerische Special Team (Kick Returner) versuchen, den Ball so weit es geht zurück zu tragen. Ein Kick Off wird auch nach jedem Punkt (außer Safety) durchgeführt.

Eine weitere Aufgabe des Kickers ist das Erzielen von sogenannten Field Goals. Befindet sich die Offensive in Reichweite der Endzone (die Reichweite variiert je nach Stärke des Kickers) und ist beim vierten Versuch kann man durch den Kick eines Field Goals 3 Punkte erzielen.

Ist man beim vierten Versuch und außerhalb der Reichweite des Kickers, kann man mit einem Punt den Ball so tief wie möglich in die gegnerische Hälfte kicken (vergleichbar mit einem Abschlag im Fußball). Geht der Ball in die gegnerische Endzone oder dort ins Aus beginnt das Spiel wieder von der 20 Yard Linie. Geht der Ball früher ins Aus beginnt das Spiel von dort (gibt also keine Strafe wie beim Kick Off). Auch hier hat der sogenannte Punt Returner noch die Möglichkeit den Punt zurück zu tragen.

Nach einem Touchdown ist es üblich von der 15 Yard Linie ebenfalls einen Kick zu versuchen (mehr unter Offense). Das Personal ist dabei das gleiche wie bei einem Field Goal. Hierbei spricht man von einem PAT (Point after Touchdown).